Suchsyntax

Webmonitoring Suchsyntax

Was ist ein Suchsyntax?

Suchsyntax bezeichnet die formalen Regeln über die zulässigen Sprachelemente, welche bei der Suche nach Inhalten eingesetzt werden. Um besser nachvollziehen zu können, was darunter zu verstehen ist, wird der Ausdruck Syntax zunächst definiert.

In der Grammatik bezeichnet Syntax, auch die Satzlehre genannt, die Regeln zum Satzbau. Abhängig von der Sprache legt die Syntax fest in welcher Reihenfolge Wörter, Phrasen und Sätze verbunden werden können. Bei Muttersprachlern stellt die korrekte Syntax meist keine Schwierigkeit dar, da die Regeln im Zuge des Spracherwerbs erlernt werden. Bei älteren Übersetzungsprogrammen wurden die Wörter einzeln übertragen/übersetzt, ohne die Syntax der Zielsprache zu beachten. Dabei kamen Übersetzungsfehler heraus wie z. B. der Satz von Yoda aus den Star Wars-Filmen „Tragen einen Helm du sollst“, bei dem die Syntax nicht den grammatikalischen Regeln entspricht.

So wie es in natürlichen Sprachen feste Regeln gibt, gilt gleiches für die Formulierung von Regeln in einer Programmier-, Auszeichnungs- oder Abfragesprache. So können, mit Hilfe von Regeln der Suchsyntax, bei der Recherche und Analyse von Datenbanken und Suchmaschinen aus vielen Treffern nur die relevanten Inhalte extrahiert werden. Dabei kann man sowohl einzelne Schlüsselwörter als Suchbegriff definieren oder auch ganze Phrasen, also eine Gruppe an Wörtern, als Suchbegriffe festlegen. Daraufhin werden mit boolescher Algebra verschiedene Operationen zur Eingrenzung genutzt.

Wie funktioniert ein Suchsyntax?

Der Operator AND/UND verknüpft zwei Begriffe miteinander und zeigt alle Treffer an, die beide Begriffe beinhalten, z. B. “Unternehmen hmstr AND/UND Produkt Monitoring”. Im Gegensatz dazu wird bei dem Befehl OR/ODER jeder Treffer angezeigt, bei dem mindestens einer der zwei Begriffe erwähnt wird. Nehmen wir z. B. den Suchbefehl “Apple OR/ODER Airpods”, werden alle Texte in denen das Wort “Apple” vorkommt und alle Texte mit dem Wort “Airpods” angezeigt. Um die Datenmenge hingegen einzuschränken, kann der Operator NOT/NICHT genutzt werden. Bei dieser Suchoperation werden alle Texte, die ein bestimmtes Wort beinhalten nicht angezeigt. Nimmt man z. B. „ Apple OR/ODER Airpods NOT Samsung“ werden die Texte, die zwar “Apple” oder “Airpods” beinhalten aber auch “Samsung” thematisieren, ausgeschlossen. Weitere Regeln können ganze Phrasen festlegen und mit sogenannten Platzhaltern (*) werden alle Begriffe gefunden, in denen das Wort enthalten ist. Gibt man z. B. „Tisch*“ ein, werden auch Begriffe wie “Tischbein“ aufgeführt. Erweiternd kann man die einzelnen Befehle kombinieren.

Dadurch bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten mit logischen Operationen die Suche genauer zu definieren und so mit Hilfe von Suchsyntax große Datenmengen effizient auszuwerten und die benötigten Informationen herauszufiltern.

Social Media Monitoring mit hmstr

  • Suchen Sie im Netz gezielt nach Unternehmen, Marken, Produkten, Personen, Nachrichten oder Themen
  • Überwachen Sie die Netzgespräche Ihrer Kunden im Web
  • Reagieren Sie schnell und proaktiv auf mögliche Kritik Ihrer Kunden

Vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung mit dem hmstr Team und entdecken Sie, wie ein ganzheitliches Social Media Monitoring Ihr Unternehmen unterstützen kann.

    Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

     

     

     

     

    Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.
    Menü